Führungskraft? Eine der Basisübungen jedes pferdegestützten Coachings ist es, führ das Pferd einfach mal über den Platz, es geht nicht um richtig oder falsch. Viele Menschen wollen gern führen, noch mehr wollen gut geführt werden, und schließlich gibt es in einem Herdenverband ja auch die berühmte Leitstute, was auf den Menschen übertragen nicht bedeuten soll, dass Leitstute nicht auch ein Mann sein kann.

Was wir von Pferden ganz besonders lernen können, ist das, was wir in den letzten Jahren unter dem Begriff „Achtsamkeit“ (english „mindfulness“) zusammengefasst haben. Es gibt viele Erklärungen, was Achtsamkeit wirklich ist. Immer geht es dabei aber darum, im Hier und Jetzt zu leben, den Augenblick wahrzunehmen, egal ob es ein glücklicher oder trauriger Moment ist, und nicht ständig in die Vergangenheit oder Zukunft zu flüchten. Und dabei die Dinge um uns herum wirklich zu sehen...

Manchmal gibt es ja Wortschöpfungen, die man auf den ersten Blick nicht wirklich versteht, weil der gesunde Menschenverstand eigentlich etwas anderes vermutet. So werde ich oft gefragt, was denn eigentlich der Unterschied sei zwischen Reitpädagogik und Reitunterricht? Bei beidem sitzt man doch auf einem Pferd, reitet also, lernt was. Oder? Am einfachsten ist der Unterschied zwischen beidem wohl noch rechtlich zu erklären (was man spätestens beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung...

Je älter ich werde, umso mehr spüre ich, dass das Leben uns testet, wie gut sind wir im Loslassen. Vielleicht, um uns so vorzubereiten auf das große Loslassen am Ende? Loslassen, Türen schließen, eines der ganz großen Themen bei jedem Mentaltraining, jeder Therapie, und selbst die Bachblüten kennen das Thema mit der Blüte Walnut gut. Denn Loslassen ist ja auch immer ein Neubeginn. Und Neues macht ganz oft Angst. Auch im pferdegestützen Coaching geht es ganz oft um diese Ängste. Schon...

Heute ist Muttertag. Und daher sicher kein Zufall, warum mir diese Gedanken heute kommen. Denn – Mütter sind Spezialisten im „ich müsste eigentlich...“ Zugegeben, man kann nicht nur wie eine Pferdeherde in den Tag hinein leben, schon allein deshalb, weil wir weder eine Weide zur Verfügung haben, die uns das Essen liefert, noch einen Menschen, der zur Not mit einem Arm Heu einspringt. Und natürlich wollen und müssen wir im Job eine Leistung erbringen und die Wohnung daheim soll auch...

Am Ende einer Coachingeinheit sage ich ganz oft - sozusagen als Mantra für zuhause - "du hast heute 600kg bewegt, nur durch deine Energie und Persönlichkeit. Was glaubst du, was noch alles möglich wäre". Und ich sehe, dass sich etwas verändert im Gesicht, in der Körperhaltung. Auch bei Kindern übrigens, egal ob sie einfach nur schüchtern sind oder Opfer von Mobbing, ob sie aus einem behüteten Elternhaus kommen oder gerade Scheidungseltern zu ertragen haben. Pferde machen einfach stark....

Ich bin ja seit mehr als 30 Jahren ein großer Fan der Arbeit mit Bachblüten und unterrichte es auch seit mehr als 20 Jahren. Was mich an Dr. Bach unter anderem immer schon begeistert hat, war sein Weitblick. Er hat praktisch Baustellen der Menschen, die erst heute, also in Dr. Bachs Zukunft, auftreten, vorausgedacht.

Ich gestehe, ich war selbst anfangs skeptisch. Bei Menschen arbeite ich ja schon lange mit Düften, aber meine Überlegung war – Pferde haben einen so viel ausgeprägteren Geruchssinn als Menschen, würde man sie nicht überfordern, geradezu schocken? Nun, inzwischen bin ich vom Saulus zum Paulus mutiert, vor allem, seit ich meiner Stute immer wieder auch ätherische Öle anbiete, sie ihr aber nicht aufdränge. Anbieten bedeutet – riechen lassen, zuerst an der geschossenen Flasche, dann an...

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Sie jemandem von einem anderen Planeten beschreiben würden, was Krankheit bedeutet? Die WHO definiert zwar Gesundheit, nicht aber Krankheit: „Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur die Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen“. Nimmt man diese Definition wirklich ernst und wörtlich, so sind uns während eines Menschenlebens wohl allen nur kurze Zeitspannen von Gesundheit...

Kennt Sie den Spruch: „Angst führt dazu, dass wir uns mit weniger zufrieden geben, als möglich wäre.“? Nun, jeder Mensch hat Ängste, setzt sich dadurch selbst Grenzen, macht die eigene Welt kleiner. Sehr oft kommen Menschen zum Coaching, die angefüllt sind mit Ängsten. Viele Menschen beschränken sich ständig durch ihre Ängste, ihre Vorurteile, ihr „ich kann das nicht“ – erlernte Hilflosigkeit nennt es die Wissenschaft. Man redet sich Handicaps ein und Grenzen, die nur in...

Mehr anzeigen